AKTUELL

ANNETTE – EIN HELDINNENEPOS

Musiktheater nach dem Epos von Anne Weber // Premiere am 13. April 2024 // Landestheater Tübingen

Annette – das ist Anne Beaumanoir, geboren 1923 in der Bretagne. Als die Deutschen 1940 Frankreich besetzen, geht sie in die Résistance. Sich gegen jede Form von Ungerechtigkeit auflehnend, versteckt sie, ohne Absprache mit der Gruppe, zwei jüdische Jugendliche – und rettet ihnen damit das Leben. Nach dem Krieg wird sie Ärztin, heiratet, wird Mutter und führt ein bürgerliches Leben in Marseille. Als der Algerienkrieg ausbricht, kämpft Annette auch gegen diese Besatzungsmacht, die diesmal Frankreich ist. Sie wird entdeckt und als Verräterin zu zehn Jahren Haft verurteilt, doch ihr gelingt die abenteuerliche Flucht nach Tunis.

Inszenierung: Franziska Angerer Komposition: Antonia Dehring Bühne: Franziska Angerer, Olivia Rosendorfer Kostüm: Olivia Rosendorfer Dramaturgie: Christine Richter-Nilsson

DEMNÄCHST

AGNUS DEI

Installatives Musiktheater // 21. bis 23. Juni 2024 // Societaetstheater // Dresden

Agnus Dei ist ein installatives Musiktheater über die Verflechtungen von Macht und Sexualität, das über Stunden das gesamte Haus und den Garten bespielt. Durch Rollenspiele und Rituale wird eine fiktive Gemeinschaft zwischen queerer BDSM-WG und katholischem Kloster entworfen.

Von: fachbetrieb rita grechen und FEELINGS